„Die schönste Erfahrung, die wir machen können, ist die Erfahrung des Unbegreiflichen.“     
Albert Einstein       

         

 

Die Gebühren für psychotherapeutische Sitzungen in meiner Praxis sind an der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP) orientiert.

Kostenübernahme für Privatversicherte

Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für psychotherapeutische Behandlungen. Jedoch sind die Modalitäten sehr unterschiedlich geregelt. Bitte fragen Sie Ihre Krankenkasse zu den Bedingungen und Formalitäten.

Kostenübernahme für Beihilfeberechtigte

Die Kosten für eine Psychotherapie durch die Beihilfe werden von Bund, Ländern und Kommunen (Beamtenversorgung) übernommen. Voraussetzung ist die Anerkennung der Beihilfefähigkeit durch die Festsetzungsstelle. Die private Krankenversicherung des Beihilfeberechtigten schließt sich in der Regel dem Bescheid der Beihilfestelle an.

Selbstzahler

Die Kosten pro Sitzung orientieren sich an der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).

Kostenerstattung für gesetzlich Versicherte

Gesetzlich Versicherte haben bei ärztlich festgestellter Notwendigkeit grundsätzlich Anspruch auf Übernahme der Gebühren durch die Gesetzliche Krankenkasse (GKV). Die GKV hat die zeitnahe Versorgung zu gewährleisten. Sollte sie dazu nicht in der Lage sein, sind dem Versicherten die entstandenen Kosten für die selbst beschaffte Leistung zu erstatten. Hierzu zählt auch die psychotherapeutische Behandlung in einer Privatpraxis, die dann im Kostenerstattungsverfahren § 13, Absatz 3 SGB V abgerechnet wird.

Um sicher zu gehen, dass die Kosten für eine solche private Behandlung übernommen werden, sollte der Patient zuvor bei der eigenen Krankenkasse nachfragen oder gegebenenfalls einen Antrag stellen.

Ihr Antrag auf Psychotherapie im Kostenerstattungsverfahren muss folgende Dokumente enthalten:

  • eigenes Anschreiben mit Antrag auf eine psychotherapeutische Behandlung
  • Protokollarische Aufstellung der Suche nach Psychotherapeuten mit Kassensitz
  • ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung, dass eine psychotherapeutische Behandlung notwendig und nicht aufschiebbar ist
  • Bescheinigung des approbierten Psychotherapeuten (in diesem Fall meine Person), dass die Behandlung kurzfristig übernommen werden kann.

Ich berate und unterstütze Sie gerne bei der Antragstellung.

Kosten für Organisationsberatung

Die Kosten werden nach Zeit berechnet und liegen zwischen 80 und 150 Euro pro Sitzung. Hinzu kommt die Mehrwertsteuer und eventuell anfallende Reisekosten.
Je nach Vereinbarung dauert eine Einzelsitzung zwischen 45 und 60 Minuten. Fall- und Gruppensupervisionen dauern 90 Minuten.